Tag des offenen Denkmals bei der KS Uelzen © Interessengemeinschaft Bauernhaus, Christine Kohnke-Löbert

IgB beim Tag des offenen Denkmals am 8. September 2024

Dass IgB-Mitglieder am Tag des offenen Denkmals ihre Türen öffnen, hat eine lange Tradition. Besucher erhalten die Möglichkeit, Mut machende Beispiele für gelungene Instandsetzungen anzusehen, die sonst meist nicht zu besichtigen sind.

Am 8. September 2024 öffnen wieder tausende Denkmale in ganz Deutschland ihre Türen und auch wir von der Interessengemeinschaft Bauernhaus sind dabei. Das diesjährige Motto lautet „Wahr-Zeichen. Zeitzeugen der Geschichte”. Historische Gebäude stehen symbolhaft für Geschichte, Zeitabschnitte und Regionen, aber auch für ganz persönliche Geschichten. Die vielfältigen historischen Bauten haben immer eine Bedeutung und Symbolkraft für das direkte Umfeld oder weit darüber hinaus, regional wie überregional. 

Als Landmarken und „Zeichen“ der Region tragen sie zu Orientierung und Identifikation bei, locken als Sehenswürdigkeiten Touristen an und spiegeln als authentisch fassbare Zeugnisse das „Wahre“ wider. Sie sind verlässliche Wissensspeicher in Zeiten von Desinformation und künstlich generierter Bilder. Veranstaltende sind unter dem Motto 2024 dazu eingeladen, aufzuzeigen, was ihr Denkmal zu einem „Wahr-Zeichen“ macht – ob überregional, regional oder ganz persönlich – welche „Wahrheiten“ gibt es zu entdecken?

Wir freuen uns, wenn wieder viele IgB-Mitglieder dabei sind. Zeigt Eure Häuser als Mut machende Beispiele für gelungene Instandsetzungen und macht auf diese Weise unseren Verein und unsere Arbeit deutschlandweit bekannter! 

Wir werden im Holznagel 4/2024 (August-Ausgabe) eine Übersicht der IgB-Objekte, die am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden können, veröffentlichen. Nutzt auch die Gelegenheit, IgB-Mitglieder in Eurer Nähe kennenzulernen und unser Netzwerk auszubauen.

So funktioniert die Anmeldung:

Die Anmeldungen sammeln in einigen Regionen die Unteren Denkmalbehörden, Landkreise, Städte und Gemeinden – das ist jedoch individuell und sollte vor Ort erfragt werden. Diese Institutionen leiten alle gesammelten Anmeldungen an die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) weiter, die den Tag des offenen Denkmals bundesweit koordiniert. Dort, wo Behörden keine Anmeldungen sammeln, wendet man sich direkt an die DSD, wo man sich unter: www.tag-des-offenen-denkmals.

Die Stiftung stellt kostenfreie Materialien zur Verfügung. Damit wir als IgB-Mitglieder im bundesweiten Programm zum Tag des offenen Denkmals sichtbar werden, sollten Sie in der Rubrik „Beschreibung des Denkmals“ den Zusatz unterbringen: Mitglied  der IG Bauernhaus.

Wir werden die geöffneten Gebäude der IgB-Mitglieder auch hier auf unserer Internetseite und in den sozialen Medien ausweisen. Schickt uns daher bitte eine formlose Mail mit Daten zu Eurem Objekt sowie dem Hinweis, dass Ihr Euch zum Tag des offenen Denkmals angemeldet habt an Christine Kohnke-Löbert:

christine.kohnke-loebert(at) igbauernhaus.de. Wir schicken Euch dann IgB-Materialien zur Auslage zu. Unser Versand stellt Euch ein Paket aus Holznägeln, IgB-Flyern und Postkarten zusammen.

Weitere Informationen gibt es bei: christine.kohnke-loebert(at)igbauernhaus.de, Tel. 0176 87648525