Das ehemalige Pfarrwitwenhaus in Alt Jabel

Das ehemalige Pfarrwitwenhaus in Alt Jabel wird ebenfalls für interessierte BesucherInnen geöffnet sein. Es ist ein (Doppel-)Fachwerkhaus mit Stall, beide Häuser und auch das Grundstück sind genau in der Mitte geteilt und dann quasi aufgeklappt wie bei einem Rorschachtest. Der Grundriss wurde vor Jahren etwas verändert, aber man kann es noch/wieder ganz gut ablesen. Baujahr ist 1875, die Renovierung läuft seit Februar 2020 Stück für Stück anhand der alten Pläne und der wenigen Befunde. Im September werden die Arbeiten an der Fassade grösstenteils abgeschlossen sein, innen gibt es noch viel zu tun. Schwerpunkt beim Renovieren und am 11.09. ist nachhaltiges Bauen/ökologische Baustoffe. Es werden Experten vom Lehmladen Hitzacker und der Kalkspezialist Dr. Norbert Hoepfer vor Ort sein, die Infos und Antworten Rund um das Thema geben können. Das Gebäude ist von 9 bis 17 Uhr geöffnet, Adresse: Strasse des Aufbaus 2, 19303 Alt Jabel.

© Interessengemeinschaft Bauernhaus, Dagmar Heppner
© Interessengemeinschaft Bauernhaus, Dagmar Heppner
© Interessengemeinschaft Bauernhaus, Dagmar Heppner